10 Gründe für die private Krankenversicherung

Zahlreiche Gründe sprechen für die private Krankenversicherung. An dieser Stelle sollen einmal die wichtigsten 10 näher erläutert werden.

1. Leistungsstärke

PKV LeistungsstärkeEine Absicherung durch die private Krankenversicherung bietet immer eine optimale finanzielle Versorgung. In der Regel wird alles erstattet. Hierzu gehören auch nicht-rezeptpflichtige Medikamente. Des weiteren sind keine Zuzahlungen zu leisten. Ärzte können die Therapiemethode ihrer Wahl nutzen und es besteht freie Arzt- und Krankenhauswahl.  Auch der Service insgesamt ist meist besser als im Vergleich zur gesetzlichen Krankenversicherung.  …weiterlesen

2. Nachhaltigkeit

PKV NachhaltigkeitIm Vergleich zur GKV ist die PKV auch trotz des demografischen Wandels sehr sicher. Sie kann solide Finanzen aufweisen und ist jederzeit durch ausreichende Rücklagen gedeckt. Hierzu gehören vor allem die Altersrücklagen, welche in jüngeren Jahren gebildet werden. Die Demografie-Reserve beträgt aktuell fast 200 Milliarden Euro. Zudem ist die PKV nicht von staatlichen Zuschüssen und Subventionen abhängig. Sie ist komplett eigenständig. …weiterlesen

3. Verlässlichkeit

PKV VerlässlichkeitDie PKV bietet lebenslang garantierte Leistungen und diese können auch nicht gekürzt werden. Alles ist vertraglich festgehalten und vereinbart – anders als bei der GKV. Auch für Ärzte ist die Kostenregelung sehr transparent geregelt.
Ein weiterer wichtigter Punkt der Verlässlichkeit ist der weltweite Schutz, den man mit der PKV bekommt.
Auch die Anzahl der Beschwerden wirft ein gutes Licht auf de PKV.  96 Prozent der privat versicherten fühlen sich gut bis sehr gut versichert. …weiterlesen

4. Solidarität

PKV SolidaritätNach dem Solidaritätsprinzip stehen die gesunden Versicherten für die Kranken ein. Wenn die Gesunden dann krank werden sollten, werden sie durch neue gesunde Versicherte abgesichert und getragen. Vor allem in jüngeren gesünderen Zeiten werden viele Rücklagen gebildet, so dass man im Alter auch abgesichert ist und keine zu hohen Beiträge leisten muss. Die höheren Beiträge, die ein privat Versicherter in der Regel an Ärzte und Krankenhäuser leisten muss, fließen in ein besseres Gesundheitssystem, bessere Geräte und Behandlungsmethoden. …weiterlesen

5. Wahlfreiheit

PKV WahlfreiheitIn der Regel besteht freie Arzt- und Krankenhauswahl. Auch bei den Behandlungsmethoden und der Wahl der Medikamente sind behandelnde Ärzte weitestgehend frei.
Bei der Wahl der Behandlungsmethode können auch alternative Heilmethoden wie Heilpraktiker genutzt werden. In der GKV geht das oftmals nicht. Zudem gibt es keine Budgetgrenzen, wie es bei der GKV oftmals der Fall ist. …weiterlesen

6. Angebotsvielfalt

PKV AngebotsvielfaltLeistung und Preis sind in der PKV frei wählbar. Hierzu gibt es individuelle Verträge zwischen dem Versicherten und dem Versicherungsunternehmen. Es herrscht ein starker Wettbewerb zwischen den zahlreichen privaten Krankenversicherern, was vor allem für eine große Produktvielfalt und ständig bessere Leistungen sorgt. Die Leistungen umfassen viele Teilbereiche, welche von gesetzlichen Versicherungen nicht abgedeckt werden. Hierzu gehören unter anderem alternative Heilmethoden, Zahnersatz oder andere Wahlleistungen im Krankenhaus. …weiterlesen

7. Eigenverantwortung

PKV EigenverantwortungIn der privaten Krankenversicherung kann man alles selbst wählen. Die Leistungen und damit unter anderem auch den Preis. Soll ein guter Zahnzusatzschutz abgeschlossen werden? Ein Krankenhaustagegeld? Auch eine Selbstbeteiligung ist wählbar, um die Beiträge zu verringern. Zudem sind jederzeit Beitragsrückerstattungen möglich. Und mit Hilfe der Altersrückstellungen sorgt man selbst für höhere Gesundheitsausgaben im Alter vor. …weiterlesen

8. Transparenz

PKV TransparenzIn der PKV herrscht volle Kostentransparenz. Beiträge werden nach Leistungen berechnet und auch die Kosten für den Arzt sind transparent. Die Gebührenordnung gestattet stets einen detaillierten Einblick. Bei der GKV ist das oftmals nicht der Fall. Zudem sind Beitragsanpassungen stets detailliert erläutert. Diese finden meist aufgrund von generellen Kostensteigerungen im gesamtwirtschaftlichen Bereich statt. …weiterlesen

9. Verantwortung

PKV VerantwortungDie PKV hat eine große Verantwortung gegenüber seinen Versicherten. Und der wird sie auch gerecht. Stetig neue innovative Ideen und Lösungen sowie hohe Beratungsleistungen sorgen für ein konstant hohes Niveau der Kundenzufriedenheit. Gerade was die Pflegeversicherung angeht, herrscht eine besonders hohe Verantwortung gegenüber den Versicherten. Denn diese Versicherung sichert für den Fall ab, dass man Unterstützung braucht. Außerdem werden zahlreiche Präventionsmaßnahmen sogar ergriffen oder unterstützt. Hierzu gehören vor allem die Alkohol- und Aids-Prävention. …weiterlesen

10. Vitalität

PKV VitalitätStetiges Wachstum, Innovation und eine gute Finanzierung prägen die PKV. Allein 2013 wurden netto 400.000 Neuverträge von Voll- und Zusatzversicherungen abgeschlossen. Insgesamt beschäftigt die Branche der privaten Krankenversicherung über 40.000 Menschen. Über 250.000 freiberufliche Vermittler arbeiten zudem für private Krankenversicherer. Die Angebotspalette nimmt stetig zu. Neue Hausarzttarife gehören zu den aktuellen Neuerungen. Hierbei ist die PKV stets sicher und solide finanziert. …weiterlesen

Die Quelle für diese Aufstellung ist der Verband der privaten Krankenversicherer auf pkv.de.