Sehr gut 4.9/5
164 Kundenbewertungen
ein Fachportal von transparent-beraten.de

9. Verantwortung

Das Optimum für die Versicherten herausfinden
Sichern Sie sich jetzt ab und sparen Sie bis zu 67% mit unserem kostenfreien Tarifvergleich Mein PKV-Tarifvergleich

Das Gesundheitssystem erlebt durch die fortwährenden Entwicklungen und Innovationen der privaten Krankenversicherung eine regelrechte Belebung ihres Grundgedankens. Im Verlauf des Lebens eines Versicherten kommt es oftmals dazu, dass dieser der Pflegebedürftigkeit zum Opfer fällt und daher auch Unterstützung durch Beratung angewiesen ist. Die private Krankenversicherung sah diese Notwendigkeit rechtzeitig und rief dementsprechend zur Aktion auf. Dahingehend nehmen sich qualifizierte Fachkräfte der Lebenssituation der Betroffenen an und besprechen in den eigenen vier Wänden das weitere Vorgehen und das noch bevor eine Pflegebedürftigkeit eingetreten ist.

Qualitätsmaßstäbe neu definiert

Daneben hat sich die private Krankenversicherung auch das Ziel gesetzt innerhalb der wissenschaftlichen Gegebenheiten für eine Förderung der Pflegequalität einzustehen. Vor diesem Hintergrund wurde das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich in erster Linie um eine gemeinnützige Einrichtung, die unter Einsatz eines interdisziplinären Ansatzes die Weiterentwicklung der Qualitätssicherung verfolgt. Des Weiteren ist die private Krankenversicherung auch aktiver Analyst, wenn es um die Qualitätsprüfung von Pflegeeinrichtungen geht. Dahingehend werden jährlich bis zu zehn Pflegeeinrichtungen einer eingehenden Prüfung unterzogen.


Kostenfreier PKV-Testsieger-Vergleich 2019

Die Testsieger aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.
Sie haben Fragen?
Telefonische Expertenberatung
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr.
Kontakt aufnehmen

Soziales Engagement im Bereich der Aids- und Alkohol-Prävention

Jedes Jahr investiert die private Krankenversicherung bis zu 13,5 Millionen in Präventionskampagnen. Allein 3,5 Millionen kommen der Aidsprävention der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und der Deutschen Aids-Stiftung zugute. Mit diesen Geldern hat die private Krankenversicherung wesentlichen Beitrag zur gegenwärtig erfolgreichsten Präventionskampagne „Gib Aids keine Chance“ geleistet. Des Weiteren werden Vorsorgekampagnen im Zusammenhang mit Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen mit jährlich bis zu acht Millionen Euro mitfinanziert. Dadurch konnte die wohl bekannteste Kampagne „Alkohol? Kenn dein Limit in die Tat umgesetzt werden. Weiterhin gehen seit 2014 weitere zwei Millionen in Kampagnen, die zum gesunden Älterwerden motivieren. Mit der Teilnahme an diesen Präventionskampagnen will die private Krankenversicherung verdeutlichen, dass ein gesellschaftliches Verantwortungsgefühl auch ohne Eingreifen gesetzlicher Richtlinien möglich ist.


Aktiv mit der Problematik auseinandersetzen

Die Private Krankenversicherung sieht sich nicht nur als Motor zahlreicher Präventionskampagnen, sondern realisiert selbst einige Projekte, die Jugendlichen den richtigen Umgang mit Alkohol näher bringen. In dem Zusammenhang organisierte sie Projekte wie beispielsweise „Hip Hop gegen Komasaufen“, die den Jugendlichen die Folgen des übermäßigen Alkoholkonsums in Kombination mit Tanz und Rap-Musik vermitteln sollten.


Freiwilliges Engagement

Die private Krankenversicherung erweist sich nicht nur im Bereich der Langzeit-Prävention als verlässlicher Partner sondern sieht ihre Stärken auch beim Schutz der Bevölkerung. Dabei engagierten sie sich an der Schutzimpfung gegen die Schweinegrippe-Epidemie. Des Weiteren leistet sie einen finanziellen Beitrag zum Fortbestand der unabhängigen Patientenberatung in Deutschland. Dadurch hat sie ermöglicht, dass Versicherte mit entsprechendem Migrationshintergrund ein Beratungsgespräch in ihrer Muttersprache in Anspruch nehmen konnten, wie beispielsweise Türkisch und Russisch.


Die Private Versicherung wird digital

Bei den Bemühungen ihren Versicherungsnehmern stets das beste Versicherungsangebot vorzulegen verschließen sie nicht die Augen vor zukünftigen Trends. Mit der vermehrten Nutzung von Smartphones sah die private Krankenversicherung gekommen ihre Dienstleistungen auch digital per Apps für jeden Versicherungsnehmer zugänglich zu machen. Im Zuge dessen haben sie Applikationen auf den Markt gebracht, die es den Versicherungsnehmern ermöglichen, ihre Versicherungsverträge zu verwalten, Arztrechnungen einzuscannen und direkt an den Versicherer zu übermitteln. Somit wirken sie der Anzahl wiederkehrender Beschwerden bezüglich der Bearbeitungsgebühr entgegen.

Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 164 Bewertungen für die Beratung durch transparent-beraten.de