Krankenversicherung der AOK im Test

Das Wichtigste in Kürze

  • Die gesetzliche Krankenkasse AOK bietet durch zahlreiche Zusatzleistungen einen Versicherungsschutz, der einer privaten Krankenversicherung ähnelt.
  • Im Gegensatz zu anderen Krankenkassen kooperiert die AOK nicht mit einer anderen Krankenversicherung. Die AOK bietet die Zusatzleistungen selbst an.
  • Neben privaten Leistungen im stationären und ambulanten Bereich können Kunden u. a. zwischen Zahnersatz-Tarifen und Auslandsreise-Tarifen wählen.
  • Die AOK Württemberg belegt im DFSI-Test 2019 der gesetzlichen Krankenkassen Platz 3 im Gesamtranking.
  • Der Beitragssatz für Versicherungskunden variiert je nach regionaler AOK-Krankenkasse zwischen 14,9 und 15,7 Prozent (Stand: 2019).

Der Partner für gesetzlich Versicherte

Im Bereich der Krankenvollversicherung ist die örtliche AOK die erste Anlaufstelle für gesetzlich Versicherte. Trotzdem müssen sich die örtlichen Krankenkassen in der Vollversicherung dem Wettbewerb mit anderen Krankenversicherungen stellen. Zwar ist der GKV-Markt in den vergangenen Jahren durch Fusionen geschrumpft, dennoch hat der Versicherte die Wahl zwischen der Allgemeinen Ortskrankenkasse und anderen frei zugänglichen gesetzlichen Kassen.

Freie Wahl für GKV-Versicherte

Das gesetzliche Krankenversicherungssystem ist heute so reformiert, dass die Kassen für alle Berufsgruppen geöffnet sind. Bis vor wenigen Jahren gab es spezielle Krankenkassen, die ausschließlich Angestellte oder Techniker versicherten. Heute kann jeder Versicherte, der der gesetzlichen Versicherungspflicht unterliegt, seine Krankenkasse frei wählen. Denn nur Arbeitnehmer, die über die Versicherungspflichtgrenze kommen und damit ein jährliches Bruttogehalt nachweisen können, das über 60.750 Euro (Stand: 2019) liegt, können in die PKV wechseln. Die einzelnen Kassen unterscheiden sich bei ihren Leistungen.

Die Zusatzleistungen der AOK

Als gesetzliche Krankenkasse bietet die AOK ausgewählte Zusatzleistungen an, um ihren Versicherungskunden einen umfassenden Versicherungsschutz bieten zu können, der dem einer privaten Krankenversicherung gleicht.

Bei den sogenannten Wahltarifen können Kunden wählen zwischen:

  • Krankengeld für Selbständige, um die Einkommenslücke bei Arbeitsunfähigkeit zu schließen
  • Auslandskrankenversicherung für bis zu 6 Wochen und für Behandlungen im Ausland
  • Zusatzschutz für stationäre Behandlungen, wie etwa ein Einzelzimmer im Krankenhaus

Hinweis: Die Auswahl an privaten Zusatzleistungen ist abhängig von der jeweiligen AOK Ortskrankenkasse. Man sollte sich daher stets zuerst informieren, welche der 11 Ortskrankenkassen für seinen Wohnort zuständig ist. Erst dann sollten sich Interessierte im AOK-Kundencenter vor Ort beraten lassen.

Kosten für die Zusatzleistungen der AOK

Das individuelle Versicherungsrisiko bestimmt in der AOK den Beitragssatz. Kriterien, die bei dem Versicherungsanwärter berücksichtigt werden, sind:

  • Alter
  • Geschlecht
  • Beruf
  • Gesundheitszustand
  • Tarifwahl

Junge, gesunde und gutverdienende Arbeitnehmer zahlen in der Regel besonders niedrige Beiträge. 2019 liegt der Beitragssatz der AOK PLUS bei 15,2 Prozent. Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanteile betragen dementsprechend 7,6 Prozent.

Direkt zu den Erfahrungen und Kundenmeinungen.

Die AOK im Test 2019

Das Deutsche Finanz-Service-Institut (DFSI) überprüfte Anfang 2019 die gesetzlichen Krankenkassen hinsichtlich dem Gesamtpaket aus Service, Kosten und Zusatzleistungen. Das Analysehaus untersuchte 57 Krankenkassen.

Krankenkasse Gesamtpunktzahl Rang
TK – Techniker Krankenkasse 198,7 1
HEK – Hanseatische Krankenkasse 194,1 2
AOK Baden-Württemberg 186,3 3
IKK Südwest 185,3 4
AOK Plus 178,8 5
hkk Krankenkasse 175,4 6
AOK Rheinland-Pfalz/Saarland 164,8 9
AOK NORDWEST 145,8 21
AOK Bremen/Bremerhaven 114,0  49

Die regionalen Krankenkassen der AOK erzielten jeweils unterschiedliche Testergebnisse (Quelle).

Kundenorientierung der AOK im Test 2018

Welche Krankenkasse orientiert sich wirklich an der Nachfrage der Kunden? Dieser Frage gingen die Ratingexperten DFSI 2018 auf den Grund. Ende August 2018 veröffentlichte das Institut die Ergebnisse eines Vergleichs zwischen dem, was die Versicherten suchen und den Leistungen, die die gesetzlichen Krankenkassen tatsächlich anbieten. Als besonders kundenorientiert gelten Kassen, bei denen die Übereinstimmung beider Werte besonders groß ist (Quelle).

Unter dem AOK Dachverband sind mehrere regional tätige Kassen organisiert. Diese schneiden im Ergebnis unterschiedlich ab.

Die Ergebnisse der AOK im Überblick

  • sehr gut: AOK PLUS, Baden-Württemberg
  • gut: AOK Nordwest, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz/Saarland, Nordost, Bremen/Bremerhaven, Niedersachsen, Bayern, Hessen
  • befriedigend: AOK Rheinland/Hamburg

Lesen Sie hier –> Alle PKV-Anbieter & Testsieger 2019 im Überblick

DFSI-Studie 2017: Leistungen der GKV im Vergleich

Das Deutsche Finanz-Service Institut hat im Mai 2017 eine umfangreiche Studie veröffentlicht. Inhalt der Studie sind die Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung im Hinblick auf verschiedene Kundengruppen. Von der AOK wurden verschiedene Regionalvertretungen betrachtet. Einzelne AOKs bieten hervorragende Leistungen für bestimmte Kundengruppen.

Kundengruppe Krankenkasse Note
Familie AOK Baden-Württemberg und AOK Plus exzellent
Sportler AOK Baden-Württemberg sehr gut
junge Leute AOK Baden-Württemberg, AOK Hessen, AOK Plus, AOK Rheinland/Hamburg und AOK Sachsen-Anhalt sehr gut
aktive Ältere AOK Baden-Württemberg exzellent
alternative Medizin in diesem Bereich erhält keine AOK eine Top-Wertung
Selbständige AOK Baden-Württemberg und AOK Plus sehr gut
Anspruchsvolle AOK Baden-Württemberg, AOK Plus und AOK Sachsen-Anhalt sehr gut
Preisbewusste AOK Plus exzellent

Aktuelle Testergebnisse sind selten

Die gesetzlichen Krankenkassen werden von den unabhängigen Ratingagenturen selten im Vergleich betrachtet. Das liegt daran, dass ihr Leistungsspektrum vom Gesetzgeber vorgegeben ist. Dessen ungeachtet unterscheiden sich die Krankenversicherung durch Bonus- und Wahltarife. Nicht jede Kasse übernimmt Kosten für Yogakurse oder andere Zusatzleistungen.

Ein Versicherer mit Geschichte

Die Gründung der Allgemeinen Ortskrankenkassen geht auf die Einführung der gesetzlichen Krankenversicherung im Jahr 1883 zurück. Damals wurden über 8.000 örtliche Krankenversicherungen gegründet. Abhängig vom Wohnort wurden ihnen die Arbeiter zugewiesen. Heute gibt es nur noch 11 Ortskrankenkassen, die sich im Wettbewerb mit allen gesetzlichen Krankenkassen behaupten müssen.

Erfahrungen mit der AOK

Die AOK ist eine gesetzliche Krankenkasse, die verschiedene Zusatzversicherungen anbietet. In unabhängigen Tests zu privaten Krankenversicherungen findet sie jedoch keine Beachtung. Im letzten Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität 2018 erzielt die AOK jedoch gute Ergebnisse. Die DISQ testete die Qualität der gesetzlichen Krankenversicherer hinsichtlich Service, Leistungen und Konditionen. Fast alle Ortskrankenkassen der AOK bewegen sich unter den Top 20 und erhalten das Qualitätsurteil „sehr gut“ und „gut“.

Zum Thema Kundenmeinungen

Wer im Internet nach Erfahrungen und Berichten zur AOK sucht, wird schnell fündig. Wie bei nahezu allen Dingen, die in den verschiedenen Foren bewertet werden, findet sich auch hier alles von „sehr gut“ bis hin zu „absolut nicht empfehlenswert“. Da es sich jedoch um Berichte handelt, von denen man nicht nachprüfen kann in wie fern sie der Wahrheit entsprechen, sollten Sie ihre Entscheidung niemals allein auf solche Bewertungen stützen. Solche Beiträge eignen sich, wenn überhaupt nur dafür, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.

Lesen Sie hier –> Alle PKV-Anbieter & Testsieger 2019 im Überblick

Dieser Artikel wurde zuletzt am 16.05.2019 aktualisiert.
Über den Autor