Private Krankenversicherung der Axa

Das Wichtigste in Kürze

  • Axa-Versicherte müssen nicht in Vorkasse gehen, wenn sie das digitale Angebot “ePortal” nutzen.
  • Ein Wechsel in einen leistungsstärkeren Axa-Tarif ist z. T. ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich.
  • Versicherte im Tarif “Vital” können sich während der Elternzeit für bis zu sechs Monate von der Beitragszahlung befreien lassen.
  • Die Axa erhält in unabhängigen Tests regelmäßig beste Bewertungen – Test 2019 (Service Value): Axa “sehr gut” bei der Regulierung von Leistungsfällen; Focus Money (Ausgabe 42/2018): “Bester Gesundheitsservice”.
  • Gesundheitsservice 360°: Axa-Kunden erhalten eine persönliche Beratung per Telefon bei z. B. schweren Erkrankungen.
Direkt zum Rechenbeispiel.

Axa im Test 2019: Kundenurteil “sehr gut”

Private Krankenversicherung AXA TestFocus Money und Service Value haben bei den Kunden nachgefragt, ob sie die Leistungsregulierung ihres Versicherer als fair einschätzen. Anfang 2019 wurden die Ergebnisse der Online-Umfrage veröffentlicht.

Die Axa liegt im Bereich private Krankenversicherung ganz vorn und wird mit „sehr gut“ bewertet. Damit sind die Kundenurteile im Vergleich zur Konkurrenz überdurchschnittlich (Quelle).

Private Krankenversicherung der AXA im Test 2018

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat Ende April seinen jährlichen Test der privaten Krankenversicherungen veröffentlicht. Im Fokus standen die Konditionen und die Servicequalität der Anbieter. Beide Ergebnisse flossen zu gleichen Teilen in das Gesamtergebnis ein.

Die Qualität des Kundenservice ist nach Meinung der Test lediglich „befriedigend“ (Platz 8). Die Konditionen sind jedoch auf einem hohen Niveau, sodass die Private Krankenversicherung der AXA hier mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“ ausgezeichnet wird und Platz fünf belegt.

Im Gesamtergebnis liegt die Axa auf dem vierten Platz und wird mit „gut“ bewertet.

AXA auf Platz 2 der DISQ-Studie 2017

Die Private Krankenversicherung AXA zählt laut Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität  (DISQ) zu den sehr guten Versicherungen.

Sie überzeugt im Bereich Service mit einem guten Ergebnis. Die Konditionen der geprüften Tarife erhalten Top-Wertungen. Nach Ansicht der Prüfer bietet die AXA mit ihren PKV-Tarifen in den Segmenten Standard- und Top-Schutz die zweitbesten Konditionen.

Mit einer Gesamtpunktzahl von 81,6 trennen die AXA nur 0,9 Punkte vom Testsieger Barmenia. Damit zählt die AXA zu den empfehlenswerten Versicherern im Bereich private Krankenversicherung.

Breite Tarifpalette für jeden Geschmack

Das Produktspektrum der AXA deckt in der Vollversicherung mit verschiedenen Möglichkeiten der Tarifkombination eine Vielzahl möglicher Kundenwünsche ab. Die Versicherung spricht preisbewusste Kunden ebenso an, wie Versicherte, die an einem erstklassigen und umfassenden Versicherungsschutz interessiert sind. Versicherte können die Höhe ihrer jährlichen Selbstbeteiligung selbst wählen und haben dadurch direkten Einfluss auf die Höhe der Versicherungsbeiträge.

Lesen Sie hier –> Alle PKV-Anbieter & Testsieger 2019 im Überblick

Leistungen der Axa-Tarife im Überblick

Die Axa erstattet in den folgenden vier Bereichen 100 Prozent der Kosten (unabhängig vom Tarif):

  • Zahnbehandlungen und Prophylaxe
  • gesetzliche Vorsorgeuntersuchungen
  • Schutzimpfungen
  • ambulante Behandlungen (allerdings gilt beim EL Bonus-U das Primärarzt-Prinzip)

Im leistungsstärkeren Vital-Tarif können sich Versicherte zudem während der Elternzeit für bis zu sechs Monate von der Beitragszahlung befreien lassen.

Weitere Leistungen des Vital-Tarifs:

  • Heilpraktiker-Leistungen werden zu 100 Prozent erstattet (bis 1.000 Euro pro Jahr).
  • Bis zu 30 Sitzungen einer ambulanten Psychotherapie werden komplett erstattet.
  • Für Sehhilfen stehen den Versicherten alle zwei Jahre 250 Euro zur Verfügung.

Monatliche Kosten einer Privaten Krankenversicherung
– 3 Tarife in einer Beispielrechnung –

Vorgaben:

  • Alter: 40 Jahre
  • Nichtraucher
  • Beruf: Mediziner, angestellt
  • Vollversicherung
Anbieter Monatsbeitrag – gerundet
uniVersa 443 €
Axa 525 €
Central 556 €

Zurück zum Seitenanfang

Internationaler Versicherer mit Format

Die Gründung der AXA geht bereits auf das Jahr 1839 zurück. Damit ist der Versicherer eine der ältesten Gesellschaften auf dem deutschen Markt. Bis 1997 firmierte das Unternehmen unter dem Namen Colonia und wurde dann von der internationalen AXA Versicherungsgruppe übernommen.

Heute ist die Gesellschaft eine der fünf größten deutschen Krankenversicherer. Sie bietet im Bereich der privaten Krankenversicherung Voll- und Zusatzversicherungen an.

Beschwerdequote der AXA

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlicht einmal im Jahr eine Statistik zur Anzahl der bearbeiteten Beschwerden. Die Zahlen sind nach Anbieter und Versicherungszweig aufgeschlüsselt. Ob die Beschwerden berechtigt waren, geht aus der Aufstellung allerdings nicht hervor.

2017 wurden im Bereich private Krankenversicherung durchschnittlich 2,89 Beschwerden je 100.000 Versicherungsverträgen bearbeitet.

Die Axa hat eine Quote von 12,11 und liegt damit deutlich über dem Branchendurchschnitt. Im Jahr 2017 wurden 210 Beschwerden zur Axa bearbeitet. Das ist deutlich mehr als bei der Konkurrenz.

Erfahrungen mit der AXA

Die Axa ist mit rund 700.000 Versicherten eine der größten Krankenversicherungen auf dem deutschen Markt. Im Bereich Kundenzufriedenheit könnte die Axa allerdings laut Ergebnis der Kundenumfrage des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) etwas nachbessern. Mitte 2018 kürte das DISQ anhand der Umfrageergebnisse den „Versicherer des Jahres 2018“. Die Axa belegt im Gesamtergebnis Platz 22 und wird mit „befriedigend“ bewertet. Die Teilnehmer der Umfrage beantworteten unter anderem Fragen zum Preis-Leistungs-Verhältnis, zum Service und zu Ärgernissen.

Zurück zum Seitenanfang

Lesen Sie hier –> Alle PKV-Anbieter & Testsieger 2019 im Überblick

Dieser Artikel wurde zuletzt am 13.05.2019 aktualisiert.
Über den Autor
Claudia Täubner
Claudia Täubner
mehr erfahren