Private Krankenversicherung Hallesche Test

Hallesche Private KrankenversicherungDie Hallesche Private Krankenversicherung wird in den unabhängigen Tests regelmäßig mit besten Noten versehen. Das gilt für die Leistungen und die verschiedenen Tarife der Versicherung. Der Krankenversicherer schneidet auch bei Rankings gut ab, die das Unternehmen und seine wirtschaftliche Situation bewerten. Die rundum guten Testergebnisse machen die PKV der Halleschen zu einer empfehlenswerten Wahl. Daher sollte sie im unabhängigen Tarifvergleich enthalten sein.



Direkt zum Rechenbeispiel.

Basisschutz und Top-Absicherung zur Auswahl

Bei der Halleschen fällt auf, dass die Tariflandschaft in der privaten Krankenvollversicherung sehr transparent und überschaubar ist. Der Tarif Primo gilt als Einsteigervariante. Er bietet einen Basisschutz für preisbewusste Versicherte. Der Tarif NK spricht Versicherte an, die einen hochwertigen Schutz im Krankheitsfall wünschen. Die Tarife können mit einem Bonusprogramm für weitere Vorteile kombiniert werden, die Selbstbeteiligung kann flexibel gewählt werden.

Assekurata zeigt sich auch 2016 überzeugt

Das Ratingunternehmen Assekurata hat sich die Hallesche Versicherung 2016 zum wiederholten Male angeschaut und zeigt sich von ihrer Qualität überzeugt – dafür erhält die Versicherung im Gesamtergebnis ein A+ und ist damit „sehr gut.
Das Gesamtergebnis setzt sich aus fünf Teilergebnissen zusammen. Nach Ansicht der Analysten ist die Hallesche in den Bereichen Sicherheit, Erfolg und Beitragsstabilität „exzellent“. Die Kundenorientierung ist „sehr gut“ und der Bereich Wachstum und Attraktivität am Markt wird immer noch als „gut“ eingeschätzt.

Direkt zu den Erfahrungen und Kundenmeinungen.

DISQ vergibt Qualitätsurteil „gut“

Die PKV der Halleschen Versicherung erhält im aktuellen DISQ-Test vom April 2016 sowohl im Gesamtergebnis, als auch in der Leistungsanalyse das Qualitätsurteil „gut“ verliehen. Der Service ist bei der Halleschen ebenso wie bei den meisten anderen getesteten Anbietern nur „befriedigend“. Damit besteht für die PKV-Versicherer nach wie vor dringender Verbesserungsbedarf im Servicebereich (Quelle).

UNTERNEHMEN RANG GESAMT LEISTUNG SERVICE QUALITÄTSURTEIL GESAMT
Allianz 1 sehr gut befriedigend sehr gut
Barmenia 2 sehr gut befriedigend sehr gut
AXA 3 sehr gut befriedigend gut
Münchener Verein 4 gut gut gut
SDK 5 gut gut gut
Debeka 6 sehr gut befriedigend gut
Hallesche 7 gut befriedigend gut
Gothaer 8 sehr gut ausreichend gut

DFSI prüft Unternehmensqualität und Tariflandschaft

Das Deutsche Finanz-Service Institut hat Ende 2015 die PKV-Branche genau unter die Lupe genommen. Dabei hat sie einerseits die Tariflandschaft verglichen und unterscheidet dabei nach Grund-, Standard- und Premiumschutz. Mit einbezogen wurden in die Analyse jedoch nur Tarife, die allen Berufsgruppen zur Verfügung stehen (Quelle).

Hallesche
KATEGORIE TARIFNAME PLATZIERUNG GESAMTNOTE
Grundschutz PRIMO.SB 1 Z 9 Gut (1,9)
Standardschutz Kein Tarif in der Wertung aufgeführt.
Premiumschutz NK.3 10 Gut (1,7)

Des Weiteren hat das DFSI auch die Unternehmensqualität der PKV-Versicherer geprüft (Quelle). die Hallesche überzeugt in allen Bereichen mit guten Ergebnissen.

Hallesche
TEILKATEGORIE DFSI RATING DFSI NOTE
Substanzkraft AA Gut (1,7)
Produktqualität AA Gut (1,9)
Service A+ Gut (2,1)
Gesamtergebnis AA Gut (1,9)

map-Report 2015: Hallesche erhält „hervorragende“ Bewertung

Im map-Report 2015 „Rating Private Krankenversicherung“ gehört die Hallesche Krankenversicherung zu der Gruppe der besten Krankenversicherer, die eine Bewertung von „mmm“ erhielten. Allerdings schnitten im map-Report 2015 ganze neun Anbieter mit einem hervorragenden Ergebnis ab, die Hallesche liegt hierbei auf Platz 7 (Hallesche: „mmm“) der neun besten Versicherungsgesellschaften.

Die Hallesche bei Warentest 2014

Stiftung Warentest hat im Testbericht von April 2014 den Tarif NK.2 in der Kategorie Topschutz analysiert. Der Tarif wurde für die Berufsgruppe der Angestellten untersucht und kam lediglich auf ein Testergebnis von 2,8. Auch für Beamte (PKV für Beamte im Test) wurde dieser Tarif untersucht, das Ergebnis war mit 3,0 noch etwas schlechter. Am Ende reichte es für beide Tarife somit nur für das Testurteil „Befriedigend“. Dieses Ergebnis ist erstaunlich, und es macht klar, dass dem Private Krankenversicherung Test anhand eines Musterkunden immer ein individueller Tarifvergleich folgen sollte, bevor man sich für einen Versicherer entscheidet.
Im Test der Wirtschaftswoche aus 2014 schaffte es die Hallesche allerdings auf den ersten Platz für einen 50-jährigen Musterkunden:

Die besten privaten Versicherungstarife für einen 50-jährigen Durchschnittskunden:

RANG ANBIETER TARIF(E) PUNKTE NOTE
1. Hallesche NK.1, URZ,KT.43, PVN 4.208 5 Sterne
2. Arag K600, 37, PVN   3610 3.610 5 Sterne
3. HanseMerkur KVS1, PSV, T43, PVN 3.490 5 Sterne
4. Continentale ECONOMY-U, KS-U/150, SP2, V43-U, PVN 3.310 5 Sterne
5. HUK SelectPro1,KT6, PVN 3.061 4 Sterne

Die Hallesche im map-Report 2014

Im map-Report vom Februar 2014 erhält die Hallesche das Testergebnis „mm“, welches einem mittelmäßigen Resultat entspricht. Untersucht wurden die bilanziellen Zahlen sowie die Geschäftsberichte der Unternehmen. Anhand dieser Zahlen will der map-Report eine Aussage treffen, wie es um die finanzielle Ausstattung eines Anbieters bestellt ist. Ein solches Testurteil ist wichtig, wenn es um die Bewertung der Beitragsstabilität geht.

RANG ANBIETER PUNKTE RATING
1. Debka 83,6 mmm
2. Deutscher Ring 81,1 mmm
3. Signal 76,6 mmm
4. R+V 74,4 mmm
5. Barmenia 73,0 mmm
6. Provinzial 72,55 mmm
7. Hallesche 68,45 mm
8. ALTE OLDENBURGER 68,35 mm
9. Hanse Merkur 67,0 mm
10. Concordia 66,4 mm

Top beim Service

Das Deutsche Finanz-Service Institut erteilte Anfang des Jahres 2014 die Note 1,9 oder „Gut“. In Mittelpunkt standen die Teilbereiche Service, Substanzkraft und Produktqualität. Insbesondere die Produktqualität wurde positiv bewertet, die Hallesche wurde mit der Note 1,7 bedacht. Insgesamt überzeugte die Gesellschaft im Test durch ihren hohen Service und durch eine leistungsstarke Produktpalette, die auf die Wünsche des Versicherten zugeschnitten ist.

Auch in der Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität vom 16.4.2015 schafft es die Hallesche Krankenversicherung unter die Top Ten. Doch leider rutscht die Versicherung im Vergleich zu 2014 in der Gesamtwertung einen Platz nach hinten. Im Bereich Leistungen bleibt die Versicherung stabil, doch der Service hat anscheinend nachgelassen, denn hier büßt die Hallesche ganze 7 Plätze ein im Vergleich zum Vorjahr.

ANBIETER RANG GESAMT RANG NACH SERVICE RANG NACH LEISTUNG
Barmenia 1 3 1
Deutscher Ring 2 13 2
Münchner Verein 3 1 13
Gothaer 4 6 6
SDK 5 2 16
AXA 6 9 5
Debeka 7 17 3
Hallesche 8 12 7

Das könnte Sie auch interessieren

Die Assekurata mit gutem Resultat

Die Assekurata bewertet die Hallesche seit vielen Jahren und veröffentlicht das freiwillige Untersuchungsergebnis. Auch 2016 wurde erneut das Rating A+ bzw. „sehr gut“ erteilt. Die Kriterien Unternehmensicherheit, Erfolg sowie die Beitragsstabilität erhielten ein „Exzellent“ als Bewertung. Die Kundenorientierung erhält „sehr gut“, Wachstum und Attraktivität bekommen das Testurteil „gut“. Ein Assekurata-Rating ist schon deshalb von hoher Aussagekraft, weil es Rückschlüsse auf die finanzielle Solidität eines Versicherers zulässt.

ANBIETER RATING
ALTE OLDENBURGER A++
Debeka A++
LVM A++
Deutscher Ring A+
Signal Krankenversicherung A+
DFV A+
Allianz A+
Nürnberger Krankenversicherung A+
Hallesche A+

Monatliche Kosten einer Privaten Krankenversicherung
– 3 Tarife in einer Beispielrechnung –

Vorgaben:

  • Geburtsdatum: 02.04.2012 (4 Jahre alt)
  • Kind
  • Versicherungsbeginn: 01.02.2017
  • Vollversicherung, ohne Selbstbeteiligung
  • Zahnleistung: 100% ZB, bzw. 75% ZE
  • Zweibettzimmer/Chefarzt
Anbieter Monatsbeitrag – gerundet
Hallesche 145 €
Hanse Merkur 136 €
Allianz 208 €

Achtung beim Leistungsumfang:

Der Umfang der enthaltenen Leistungen unterscheidet sich in einigen Punkten allerdings. So bietet die Allianz im Gegensatz zu den beiden anderen Versicherern keine Option auf einen Wechsel in einen höherwertigen Versicherungsschutz an. Des Weiteren erstattet nur die Hallesche die Kosten für ambulante Kuren. Dafür übernehmen nur die Hanse Merkur und die Allianz die Kosten für einen Auslandrücktransport.

Zurück zum Seitenanfang

Ein Maklerversicherer mit Top-Rating

Die Hallesche gehört zum Versicherungskonzern der Alten Leipziger. Seit 1936 am Markt tätig, ist das Unternehmen einer der ältesten Krankenversicherungen in Deutschland. Auffallend ist, dass sie ausschließlich als Maklerversicherer tätig ist. Die Hallesche hat keinen eigenen Außendienst und wird nur über erfahrene Versicherungsmakler und nach einem unabhängigen Tarifvergleich vertrieben. Der Versicherte kann dadurch sehr sicher sein, nur dann einen Versicherungsvertrag abzuschließen, wenn sich dies aus dem unabhängigen Tarifvergleich empfiehlt.

Erfahrungen mit der Halleschen

Zur Beurteilung der Servicequalität der Halleschen Krankenversicherung liegen unterschiedliche Ergebnisse vor. In der aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) wird der Service im Gegensatz zu 2014 nur einem „befriedigend“ bewertet.
Im Gegensatz dazu bescheinigt die unabhängige ServiceRating GmbH der Versicherung einen „sehr guten“ (4 Kronen) Kundenservice.Zu diesem Ergebnis kam das Unternehmen durch eine Kundenbefragung sowie einem Unternehmens-Audit, bei dem die Servicequalität vor Ort geprüft und bewertet wird.

Zum Thema Kundenmeinungen

Kundenmeinungen sind ein wichtiger Indikator für die Servicequalität einer Versicherung. Trotzdem sollte man seine Entscheidung, welches Versicherungsunternehmen es schlussendlich werden soll, nicht allein von Erfahrungsberichten, die man in den einschlägigen Foren findet, leiten lassen. Denn der Wahrheitsgehalt dieser Berichte lässt sich nicht nachprüfen.

Zurück zum Seitenanfang