Private Krankenversicherung Hanse Merkur Test

Private Krankenversicherung Hanse Merkur TestDie HanseMerkur gehört zu den leistungsstärksten Gesellschaften in der privaten Krankenversicherung. Sie wird in unabhängigen Ratings regelmäßig mit sehr guten Noten ausgezeichnet. Die PKV-Krankenvollversicherung der HanseMerkur schaffte es in der Studie „AssCompact AWARD – Private Krankenversicherung“ auch 2016, wie bereits im Vorjahr auf den 2. Platz.


Direkt zum Rechenbeispiel.

Tarife für Einsteiger und Anspruchsvolle

Die HanseMerkur bietet eine vielfältige Tarifstruktur, die sowohl für Einsteiger in die private Krankenversicherung, als auch für Versicherte mit hohen Ansprüchen die passenden Leistungen garantiert. Preiswerte Einsteigertarife können mit einer angemessenen Selbstbeteiligung gewählt werden. Die Selbstbeteiligung sorgt für niedrige Beiträge, die besonders für Selbständige (Private Krankenversicherung Test für Selbstständige) sehr wichtig sein können. Arbeitnehmer profitieren von Tarifen mit hohen Leistungen, die auf Wunsch dank eines Sofortbonus günstig bleiben, bis Leistungen in Anspruch genommen werden.

Private Krankenversicherung HanseMerkur im DFSI-Test (Stand: 02/2017)

Das DFSI hat sich auf die Bewertung von Versicherungen und deren Produkten spezialisiert. Im November 2016 erschien eine umfangreiche Studie, in welcher die Vollkostentarife der Privaten Krankenversicherer unter die Lupe genommen wurden. Bewertungsgegenstand waren die Versicherungsbedingungen, die Prämienhöhe und die Substanzkraft des Unternehmens (Quelle). Von der HanseMerkur wurden zwei Tarife bewertet. In der Leistungskategorie Premiumschutz findet sich für die HanseMerkur kein Ergebnis. Der Grundschutz-Tarif des Anbieters erhält jedoch eine sehr gute Gesamtwertung und belegt damit gemeinsam mit dem Tarif der AXA den ersten Platz.

KATEGORIE TARIFNAME GESAMTNOTE
Grundschutz KVS1, PSV 1,5 (sehr gut)
Standardschutz KVT500, PSV 2,1 (gut)

DISQ 2016: HanseMerkur lediglich „befriedigend“

Die HanseMerkur kann im diesjährigen Test des DISQ vom April 2016 nicht überzeugen und erhält sowohl in der Leistungs- als auch in der Serviceanalyse lediglich ein „befriedigendes“ Ergebnis (Quelle). Das Marktforschungsinstitut arbeitet für die Leistungsanalyse mit der unabhängigen Ratingagentur Franke und Bornberg zusammen, die ihre Ergebnisse anhand der Versicherungsbedingungen ermittelt. Für die Serviceanalyse wurden neben der Begutachtung des Internetauftritts auch verdeckte Telefon- und E-Mailtest durchgeführt.

UNTERNEHMEN RANG GESAMT LEISTUNG SERVICE QUALITÄTSURTEIL GESAMT
Allianz 1 sehr gut befriedigend sehr gut
Barmenia 2 sehr gut befriedigend sehr gut
AXA 3 sehr gut befriedigend gut
Münchener Verein 4 gut gut gut
SDK 5 gut gut gut
Debeka 6 sehr gut befriedigend gut
Hallesche 7 gut befriedigend gut
Gothaer 8 sehr gut ausreichend gut
Continentale 17 gut befriedigend befriedigend
HanseMerkur 18 befriedigend befriedigend befriedigend
Direkt zu den Erfahrungen und Kundenmeinungen.

„Sehr gut“ laut DFSI

Das Deutsche Finanz-Service Institut hat im Oktober 2015 die Unternehmensqualität von 28 PKV-Anbietern geprüft und einen Vergleich angestellt. Das Rating unterteilt sich in drei Teilbereiche: Substanzkraft des Unternehmens, Qualität der Produkte und Kundenservice.
Die HanseMerkur konnte zwar keinen ersten Platz für sich erobern, doch trotzdem wurde sie in allen drei Bereichen mit „sehr gut“ bewertet.

HANSE MERKUR
TEILKATEGORIE DFSI RATING DFSI NOTE
Substanzkraft AA+ Sehr gut (1,2)
Produktqualität AA+ Sehr gut (1,5)
Service AA+ Sehr gut (1,2)
Gesamtergebnis AA+ Sehr gut (1,3)

Tarife der HanseMerkur überzeugen das DFSI

Ende 2015 hat das DFSI die Tariflandschaft der Privaten Krankenversicherungsbranche betrachtet und bewertet. In die Wertung wurden nur Vollkostentarife mit einbezogen, die von allen Berufsgruppen gewählt werden können. Außerdem mussten je nachdem, ob der Tarif für den Grund-, Standard- oder Premiumschutz getestet wurde, bestimmte Mindestanforderungem erfüllt werden.

DEUTSCHER RING
KATEGORIE TARIFNAME PLATZIERUNG GESAMTNOTE
Grundschutz KVS1, PSV 2 Gut (1,5)
Standardschutz KVT500, PSV 13 Gut (2,3)
Premiumschutz In diesem Bereich ist kein Tarif der HanseMerkur aufgeführt.

HanseMerkur bei Finanztest

Stiftung Warentest hat im Mai 2014 (Finanztest, Ausgabe 5/2014) einen Test der privaten Krankenversicherungen durchgeführt. Obwohl der Anbieter in den vergangenen Jahren immer wieder mit besten Ergebnissen bewertet wurde, reichte es nach Ansicht von Finanztest nicht für ein Top-Ergebnis. Für Verbraucher ist ein Urteil von Warentest von großer Aussagekraft, wenn es um die Wahl einer neuen Krankenversicherung geht. Da die HanseMerkur im Test offenbar nicht außerordentlich positiv aufgefallen ist, sollte jeder Versicherte großen Wert auf einen persönlichen unabhängigen Tarifvergleich legen, um die Qualität der HanseMerkur-Tarife vor dem Vertragsabschluss zu prüfen. Auch im Test des Deutschen Institut für Service-Qualität vom 16.4.2015 konnte die Hanse Merkur nur einen Platz im unteren Drittel belegen:

ANBIETER RANG GESAMT RANG NACH SERVICE RANG NACH LEISTUNG
Barmenia 1 3 1
Deutscher Ring 2 13 2
Münchner Verein 3 1 13
Continentale 17 18 15
Hanse Merkur 18 15 17
UKV 19 11 19

Kein Spitzenwert im map-Report

Im Februar jeden Jahres kommt der map-Report auf den Markt. Hier werden viele PKV-Gesellschaften anhand ihrer Bilanzen überprüft. Aus genau definierten Kennzahlen ergibt sich ein Bild, wie es um die finanzielle Ausstattung der Versicherer bestellt ist. Für den Verbraucher stellt ein solches Testergebnis ein relevantes Ergebnis dar, wenn man über einen Anbieterwechsel nachdenkt. Die HanseMerkur belegte im Jahr 2014 den 9. Platz mit der sehr guten Bewertung „mm“. Insgesamt nahmen 19 private Krankenversicherer teil, dies bedeutet, die HanseMerkur ist mit ihrer Bewertung im Mittelfeld zu verorten.

RANG ANBIETER PUNKTE RATING
1. Debka 83,6 mmm
2. Deutscher Ring 81,1 mmm
3. Signal 76,6 mmm
4. R+V 74,4 mmm
5. Barmenia 73,0 mmm
6. Provinzial 72,55 mmm
7. Hallesche 68,45 mm
8. ALTE OLDENBURGER 68,35 mm
9. Hanse Merkur 67,0 mm
10. Concordia 66,4 mm

Das könnte Sie auch interessieren

Assekurata ohne veröffentlichtes Urteil

Die unabhängige Ratingagentur Assekurata ist ein weiteres Unternehmen, das die privaten Krankenversicherer nach neutralen und messbaren Maßstäben bewertet und vergleicht. Im Jahr 2014 wurde von der Assekurata kein Ergebnis für die HanseMerkur bekanntgegeben. Sollte eine Analyse der Unternehmenskennzahlen durchgeführt worden sein, wurden die Resultate nicht veröffentlicht. Da es sich bei den Bewertungen der Assekurata um freiwillige Beurteilungen handelt, ist ein Versicherer nicht gezwungen, diese durchzuführen.

Unter den Top-3 bei Wirtschaftswoche

Die besten privaten Versicherungstarife für einen 30-jährigen Durchschnittskunden:

RANG ANBIETER TARIF(E) PUNKTE NOTE
1. Debeka N, NC, KT 43, PVN 4.315 5 Sterne
2. Arag K0, 37, PVN 3.610 5 Sterne
3. Hanse Merkur KVS1, PSV, T43, PVN 3.490 5 Sterne
4. Signal KOMFORT1, ESP-VA 43, PVN 3.387 4 Sterne
5. Continentale ECONOMY-U, KS-U/150, SP2, V43-U, PVN 3.310 4 Sterne

Die besten privaten Versicherungstarife für einen 50-jährigen Durchschnittskunden:

RANG ANBIETER TARIF(E) PUNKTE NOTE
1. Hallesche NK.1, URZ,KT.43, PVN 4.208 5 Sterne
2. Arag K600, 37, PVN   3610 3.610 5 Sterne
3. Hanse Merkur KVS1, PSV, T43, PVN 3.490 5 Sterne
4. Continentale ECONOMY-U, KS-U/150, SP2, V43-U, PVN 3.310 5 Sterne
5. HUK SelectPro1,KT6, PVN 3.061 4 Sterne

Monatliche Kosten einer Privaten Krankenversicherung – 3 Tarife in einer Beispielrechnung –

Vorgaben:

  • Geburtsdatum: 02.04.2012 (4 Jahre alt)
  • Kind
  • Versicherungsbeginn: 01.02.2017
  • Vollversicherung, ohne Selbstbeteiligung
  • Zahnleistung: mind. 100% ZB, bzw. 75% ZE
  • Zweibettzimmer/Chefarzt
Anbieter Monatsbeitrag – gerundet
Hallesche 145 €
Hanse Merkur 136 €
Allianz 208 €

Achtung beim Leistungsumfang: Der Umfang der enthaltenen Leistungen unterscheidet sich in einigen Punkten allerdings. So bietet die Allianz im Gegensatz zu den beiden anderen Versicherern keine Option auf einen Wechsel in einen höherwertigen Versicherungsschutz an. Des Weiteren erstattet nur die Hallesche die Kosten für ambulante Kuren. Dafür übernehmen nur die Hanse Merkur und die Allianz die Kosten für einen Auslandrücktransport.

Zurück zum Seitenanfang

Nicht ohne unabhängigen Tarifvergleich

Angesichts der fehlenden aktuellen Testergebnisse im Jahr 2014 kann der Versicherte nur auf die Resultate aus dem Jahr 2013 vertrauen. Diese waren für die Tarife der Krankenvollversicherung durchaus positiv. Wer die Hanse Merkur als Partner für die private Krankenversicherung in Erwägung zieht, sollte einen unabhängigen Tarifvergleich durchführen. Er wird zeigen, wie sich die Tarife im Vergleich zu anderen Gesellschaften platzieren. Bei einem guten Ergebnis im Tarifvergleich kann angesichts früherer solider Resultate auf aktuelle Werte verzichtet werden.

Erfahrungen mit der HanseMerkur

Die HanseMerkur ist eine Versicherung deren Ratingergebnisse sehr unterschiedlich ausfallen. Oft schafft sie es nur ins gute Mittelfeld. Aber trotz der durchwachsenen Ergebnisse gibt es eine Ranking, das sie anführt. Die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) veröffentlicht regelmäßig eine Liste mit der Anzahl der Beschwerden, die beim Aufsichtsamt BaFin (pro 100.000 Versicherte) eingehen. Hier hat es die HanseMerkur auf Platz eins geschafft. Über sie gab es 2010 die wenigsten Beschwerden (0,1 pro 100.000 Versicherte).

Zum Thema Kundenmeinungen

Auf der Suche nach Anhaltspunkten welche PKV es werden soll, durchforsten viele Interessierte die verschiedenen Foren, die es im Internet gibt. Die dort geäußerten Meinungen und Erfahrungsberichte eignen sich durchaus um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Eine echte Entscheidungshilfe sind sie allerdings nicht, da der Wahrheitsgehalt dieser Beiträge kaum nachgeprüft werden kann.

Zurück zum Seitenanfang