Private Krankenversicherung uniVersa Test

Die uniVersa und ihre private Krankenversicherung wurden bereits von mehreren großen Ratinginstitutionen im Test betrachtet. Sie überzeugt mit durchgehend guten Resultaten. Dabei stand die Servicequalität ebenso im Mittelpunkt wie das Leistungsspektrum der Tarife. Der Versicherte findet somit vielfältige Testurteile zur PKV, die dabei helfen, eine solide und fundierte Entscheidung für eine Versicherung zu fällen.

DISQ-Studie 2017: Positive Entwicklung der uniVersa

In der jährlich erscheinenden Studie zur Privaten Krankenversicherung wird auch die uniVersa regelmäßig bewertet. Die Gesamtnote setzt sich zu gleichen Teilen aus den Ergebnissen der Kategorien Service und Konditionen zusammen. Die Servicequalität ist nach Ansicht der Tester lediglich befriedigend. Erfreulich ist das Ergebnis im Bereich Konditionen. Für die Einschätzung der Tarifleistungen und Preise kooperiert das DISQ mit der Ratingagentur Franke und Bornberg. Die PKV-Tarife überzeugen die Experten und erhalten das Qualitätsurteil sehr gut. Damit lautet das Gesamtergebnis für die Private Krankenversicherung uniVersa gut. Die Versicherung belegt Platz 5 und rutscht damit im Vergleich zu 2015 um sechs Plätze nach oben (Quelle).

Direkt zu den Erfahrungen und Kundenmeinungen.

DISQ wertet 2015 mit „gut“

DIe uniVersa ist regelmäßig Teil der jährlich erscheinenden DISQ-Studie. Das Deutsche Institut für Service-Qualität untersucht die PKV-Unternehmen dabei in Hinblick auf Service und Leistung (PKV Test). Im Bereich der Leistungsanalyse wird sie von der Ratingagentur Franke und Bornberg unterstützt.
Im Vergleich zum Vorjahr konnte sich die uniVersa im Jahr 2015 verbessern. Doch den Sprung in die Top Ten verfehlt sie leider noch knapp.

ANBIETER RANG GESAMT RANG NACH SERVICE RANG NACH LEISTUNG
Barmenia 1 3 1
Deutscher Ring 2 13 2
Münchner Verein 3 1 13
uniVersa 11 8 10
LKH 12 14 11

DFSI mit Ratings aus 2014 und 2015

Eine weitere Ratingagentur, die der uniVersa ein gutes Ergebnis bescheinigt, ist das Deutsche Finanz-Service Institut.
Ende des Jahres 2014 überzeugte die Versicherung im Test mit der Note „Gut“, sie entsprach einer 2,2. Besonders gut wurde die Produktqualität bewertet, hier schnitt die uniVersa mit der Note 1,9 oder „Gut“ ab. Im Test betrachtet wurden außerdem die Substanzkraft und der Service. Mit dieser Kombination ergibt sich ein umfassendes Bild, das den Service ebenso berücksichtigt wie das wichtige Kriterium der finanziellen Solidität.

Im Jahr 2015 kann die uniVersa ihre Ergebnisse sogar noch verbessern und erreicht jetzt im Gesamtergebnis eine 1,8 (Quelle).

uniVersa
TEILKATEGORIE DFSI RATING DFSI NOTE
Substanzkraft AA Gut (1,6)
Produktqualität AA Gut (1,7)
Service A Befriedigend (2,6)
Gesamtergebnis AA Gut (1,8)

Abgesehen von der Unternehmensqualität hat sich das DFSI Ende 2015 auch die Vollkostentarife der PKV-Versicherer anschaut und in 3 Gruppen bewertet (Quelle). Die Tarife, die in die Wertung mit einflossen, mussten je Gruppe bestimmte Mindestanforderungen erfüllen und allen Berufsgruppen offen stehen. Auch die Kosten waren Teil der Bewertungskriterien.

uniVersa
KATEGORIE TARIFNAME PLATZIERUNG GESAMTNOTE
Grundschutz uni-intro|Privat 300 5 Gut (1,6)
Standardschutz KomfortPlus 1 11 Gut (2,1)
Premiumschutz uni-A 310, uni-ST 1/100, uni-ZA 100 16 Gut (2,3)

Stiftung Warentest mit umfangreicher Analyse

Eine sehr umfassende Untersuchung der privaten Krankenversicherungen und deren Tariflandschaft stellte Stiftung Warentest im Jahr 2014 an. (weitere Informationen: Private Krankenversicherung Vergleich)Die Tarifkombination für Beamte bekam die Note „Gut“ (2,5). Die Angebote für Angestellte oder Selbständige erhielten die Bewertung „Befriedigend“ (3,5). Damit gehören die uniVersa-Tarife allerdings nach Meinung von Warentest nicht zu den besten am Markt. Wer sicher gehen möchte und einen Tarif sucht, der die optimale Vorsorge im PKV-Bereich bietet, sollte mit Hilfe eines unabhängigen Versicherungsmaklers selbst einen individuellen Vergleich anfertigen lassen.

Solide Ergebnisse auch im Jahr 2013

Abgerundet werden die Resultate für die uniVersa mit Analysen aus dem Jahr 2013. Somit überzeugt die Gesellschaft schon mit der hohen Konstanz der Leistungen. Im Jahr 2013 hat Focus Money die uniVersa im Herbst gemeinsam mit Franke und Bornberg untersucht. Im Test betrachtet wurde der uni-intro/Privat 600, er bekam die Note 2,15. Der Tarif und die Finanzstärke der uniVersa wurden nur mit durchschnittlichen Noten beurteilt. Dennoch ist vor allem die Durchgängigkeit der Ergebnisse auffällig. Sie zeigt, dass die Versicherung offenbar ständig daran arbeitet, ihren Service weiter zu optimieren.

Erfahrungen mit der uniVersa

Die uniVersa schafft es in der Gesamtwertung der aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Servicequaität leider nicht unter die Top Ten. Doch im Bereich Service belegt sie einen sicheren 8. Platz. Obwohl der Versicherungsverein auch in anderen Ratings keine Top-Platzierung schafft, sollte sie in unabhängigen Vergleichen nicht außen vorgelassen, werden, da sie in einigen Rankings durchaus gute Ergebnisse liefert.

Zum Thema Kundenmeinungen

Foren in denen Verbraucher ihre Meinung zu Versicherungen und ihre Erfahrungen mit bestimmten Anbietern mitteilen, gibt es im Unternet unzählige. Diese Berichte können durchaus geeignet sein, um sich einen ersten Überblick zum Thema zu verschaffen. Doch sollten diese Inhalte stets auch krtisch hinterfragt werden, da man weder den Autor noch die genauen Umstände der einzelnen Fälle kennt.

Zurück zum Seitenanfang

Das könnte Sie auch interessieren