Sehr gut 4.9/5
ein Fachportal von transparent-beraten.de

Private Krankenversicherung der Allianz

Die private Krankenversicherung der Allianz - Tarife, Testergebnisse & Erfahrungen 2019
Sichern Sie sich jetzt ab und sparen Sie bis zu 67% mit unserem kostenfreien Tarifvergleich Mein PKV-Tarifvergleich

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Allianz bietet die private Krankenversicherung (PKV) für fast alle Personengruppen an – also nicht nur für Angestellte, sondern auch für z. B. Beamte und Beihilfeberechtigte.
  • Wer innerhalb eines Beitragsjahres keine Leistungen der privaten Krankenversicherung in Anspruch nimmt, kann bis zu 50 Prozent des Beitrages zurückfordern. Dies kann im Vorfeld mit dem Allianz BonusCheck Online geprüft werden.
  • Testurteil vom Deutschen Finanz-Service Institut (DFSI) 2018: Beste private Krankenversicherung, Urteil Focus Money 2018: Bester Gesundheitsservice
  • Studenten und Berufseinsteiger können ihren Gesundheitszustand prüfen lassen, noch bevor sie in die PKV wechseln. Bei einem späteren Wechsel zählt dann dieser geprüfte Zustand.
  • Ärzte können ihre Familie im Rahmen des Ärztetarifs der Allianz mitversichern – zu den gleichen günstigen Konditionen.
  • Medizinstudenten sowie Jungmediziner haben ebenfalls die Chance, besonders günstige Ärztetarife abzuschließen.

Leistungen der privaten Krankenversicherung der Allianz

Private Krankenversicherung der Allianz Logo

Die Allianz bietet Angestellten, Selbstständigen sowie Beamten eine private Krankenvollversicherung. Für Ärzte, Studierende und Berufseinsteiger gibt es spezielle Angebote, die den Bedürfnissen dieser Personengruppen optimal entgegenkommen.

Die Allianz-PKV für Angestellte und Selbständige

Angestellte und Selbständige wählen zwischen drei Tarifen mit abgestuftem Leistungsumfang. Die Pakete AktiMed Kompakt, Plus und Premium ermöglichen jedem Versicherten, einen persönlich optimalen Versicherungsschutz zu buchen.

Zu allen drei Paketen stehen mehrere Zusatzoptionen zur Verfügung: Die Krankentagegeldversicherung garantiert, dass Angestellte nach dem Ende der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber und Selbstständige ab dem ersten Krankheitstag keine Einkommenseinbußen befürchten müssen. Der sogenannte Sportbaustein sorgt mit präventiver Diagnostik und modernen Behandlungsmethoden für Fitness und nachhaltige Gesundheit.

Eine Wechseloption stellt sicher, dass Versicherungsnehmer bis zum 50. Lebensjahr ohne erneute Gesundheitsprüfung in einen Tarif mit größerem Leistungsumfang wechseln können. Mit einer Pflegezusatzversicherung sowie einer Option zur Beitragsentlastung im Alter sichert die Private Krankenversicherung der Allianz Senioren auf optimale Weise ab.

Die Allianz-PKV für Beamte und Beamtenanwärter

Beamte und Beamtenanwärter bekommen einen auf ihre Anforderungen zugeschnittenen Versicherungstarif. Die Allianz erstattet jeweils den prozentualen Anteil der Gesundheitskosten, der durch den Beihilfeträger nicht übernommen wird. Bei Krankenhausaufenthalten werden in beiden Tarifen die Kosten für eine Behandlung durch den Chefarzt übernommen. 


Die Allianz-PKV für Ärzte

Ärzten bietet die Allianz besonders günstige Tarife an, in denen sie ihre Familien zu den gleichen günstigen Konditionen mitversichern können. Dem Versicherungsnehmer stehen ein Komfort- und ein Premium-Paket zur Verfügung.

Die Allianz ist einer der größten Ärzteversicherer in der Bundesrepublik. Sie hat mit nahezu allen Ärztekammern sowie dem Marburger Bund für die Krankenversicherung von Ärzten Gruppenverträge abgeschlossen. Für Medizinstudierende und junge Ärzte, die sich noch in der Ausbildung befinden, hat die Allianz zudem spezielle Ausbildungstarife im Programm.

Attraktive Boni für Leistungsfreiheit

Versicherungsnehmer, die während eines Kalenderjahres keine Leistungen in Anspruch nehmen, bekommen von der Allianz attraktive Boni. Beamten erstattet die Versicherung bis zu 50 Prozent ihres Jahresbeitrags. Angestellte und Selbständige können mit einer Erstattung von bis zu 45 Prozent rechnen. Ärzte profitieren von einer bis zu 30-prozentigen Rückerstattung.

Für Studierende und Berufseinsteiger besonders flexibel

Berufseinsteiger erfüllen meist noch nicht die Voraussetzungen, um in die private Krankenversicherung zu wechseln. Die PKV der Allianz bietet Studierenden und Berufseinsteigern mit der Option FlexiMed die Möglichkeit, ihren aktuellen Gesundheitszustand für einen späteren Wechsel zu sichern: Die Ergebnisse einer einmaligen Gesundheitsprüfung sind die Grundlage eines späteren Versicherungsvertrages.

Das FlexiMed-Angebot ist über 20 Jahre oder bis zum 50. Geburtstag gültig. Auch Selbstständige und Freiberufler, die sich vorerst noch nicht für die private Krankenversicherung der Allianz entscheiden wollen, können diese Option in Anspruch nehmen.


Vorteile der Allianz-PKV

Ihren Versicherungsnehmern bietet die PKV der Allianz ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, vertraglich garantierte Leistungen auf sehr hohem Niveau sowie eine hohe Beitragssicherheit. Senioren können mit einer dafür vorgesehenen Tarifoption ihre Beiträge für die Krankenversicherung um bis zu 80 Prozent senken.

Auch die digitalen Services der Versicherung repräsentieren einen hohen Standard: Rechnungen übermitteln die Versicherten optional per App an das Unternehmen. Auch Bescheinigungen erhalten sie per Knopfdruck.

Ebenso rufen sie den aktuellen Bearbeitungsstand einer Versicherungsangelegenheit jederzeit auf digitalem Wege ab. Die Höhe ihrer Beitragsrückerstattungen können Versicherte der Allianz jederzeit mit dem „Allianz BonusCheck“ online prüfen.


Monatliche Kosten einer Privaten Krankenversicherung

Vorgaben:

  • Alter: 5
  • Kind
  • Vollversicherung, ohne Selbstbeteiligung
  • Zahnleistung: mind. 100% ZB, bzw. 75% ZE
  • Zweibettzimmer/Chefarzt
AnbieterMonatsbeitrag (gerundet)
Hallesche145 Euro
HanseMerkur136 Euro
Allianz208 Euro

Die private Krankenversicherung der Allianz im Test 2019

In unabhängigen Bewertungen privater Krankenversicherer liegt die PKV der Allianz durchgängig auf den vorderen Plätzen. In einer Studie des Deutschen Instituts für Servicequalität (DISQ) aus dem Jahr 2018 konnte sich die Private Krankenversicherung der Allianz als Testsieger platzieren. Die Bewertung wurde durch das Unternehmen Franke und Bornberg durchgeführt, das auf Analysen von Versicherungsunternehmen spezialisiert ist.

Bewertet wurden Leistungs- und Servicequalität der Versicherungsgesellschaft. Die Private Krankenversicherung der Allianz konnte in dieser Untersuchung vor allem mit ihren Leistungsangeboten punkten: Die Analysten vergaben für alle Leistungskategorien und Tarife ausnahmslos die besten Noten.

ErgebnisPlatzierungErgebnis
Service13Befriedigend
Konditionen 4Sehr gut
Gesamt8Gut

Dagegen fanden sich im Servicebereich diverse Schwächen, die allerdings nicht nur bei der Allianz, sondern in der gesamten Branche eine Rolle spielen. Bemängelt wurden beispielsweise lange Wartezeiten am Telefon und relativ späte Antworten auf Kunden-E-Mails. Für die Private Krankenversicherung der Allianz hoben die Tester jedoch die kostenfreie Hotline sowie den sehr informativen Internetauftritt des Versicherers als Service-Pluspunkte hervor.


Kostenfreier PKV-Testsieger-Vergleich 2019

Die Testsieger aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich.
Sie haben Fragen?
Telefonische Expertenberatung
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr.
Kontakt aufnehmen

Allianz erzielt Top-Ergebnisse bei Finanzbewertung

Als eines der wenigen deutschen Versicherungen wurde die Allianz als Unternehmen auch von internationalen Ratingagenturen bewertet. So erteilten Standard and Poor’s ihr zweitbestes Rating AA und honorieren damit die finanzielle Solidität des Unternehmens. Ein langfristiges und kontinuierliches Wachstum ist die wichtigste Begründung für dieses sehr gute Rating. Die internationale Agentur Fitch Ratings teilt diese Einschätzung und vergibt ebenfalls ein AA.

Erfahrungen und Beschwerden zur Allianz

Versicherungskunden können sich mit ihren Beschwerden an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wenden. Einmal pro Jahr veröffentlicht die BaFin eine Beschwerdestatistik für alle Versicherungssparten, die für private Verbraucher wichtig sind.

Die bisher aktuellste BaFin-Beschwerdestatistik der privaten Krankenversicherer liegt für 2017 vor. Die Allianz verfügte in diesem Jahr über 2.617.887 Versicherungskunden, von denen lediglich 60 im Jahresverlauf eine Beschwerde vorzutragen hatten. Zwar liegt die Versicherung mit diesem Wert lediglich im Mittelfeld, steht damit jedoch für einen guten Durchschnitt.

Zum Vergleich: Der beste Krankenversicherer mit rund 300.000 Kunden kam in der BaFin-Statistik auf nur 17 Beschwerden. Ein großer, ebenfalls global agierender Wettbewerber mit 1,7 Millionen Kunden hatte dagegen 210 Beschwerden zu verzeichnen.

Die Allianz Gruppe

Die Versicherungsgesellschaft Allianz wurde im Jahr 1890 in Berlin und München gegründet. Heute ist die Allianz Gruppe ein global agierender Versicherungskonzern. Das börsennotierte Unternehmen deckt mit seinen Angeboten praktisch alle Versicherungsbedürfnisse von geschäftlichen und privaten Kunden ab. Mitte 2018 lag der Marktwert der Allianz-Gruppe bei rund 100 Milliarden US-Dollar.

Die Private Krankenversicherung der Allianz ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des Konzerns. Gegründet wurde sie als Gemeinnützige Deutsche Versicherung Aktiengesellschaft 1925 in Berlin. Die Zulassung als private Krankenversicherung erhielt sie durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am 01. Januar 1988. Seit 1995 befindet sie sich im Konzernverbund der Allianz Versicherung.

Unsere Kunden haben uns bewertet
4.9 von 5 Punkten aus 1 164 Bewertungen für die Beratung durch transparent-beraten.de