Private Krankenversicherung Nürnberger Test

Private Krankenversicherung Nürnberger Test Die Nürnberger Krankenversicherung wurde in den letzten Jahren von vielen großen Ratinginstitutionen ausgezeichnet.Vor allem die Aspekte Leistung und Service sind in den Testergebnissen mehrfach positiv aufgefallen, und auch die Gestaltung der Produktpalette war ein Grund für gute Resultate. Darüber hinaus gilt die Nürnberger als Spezialist für Beihilfeberechtigte. Unter der der Versicherungsgruppe der Beamten hat sie sich einen ausgezeichneten Ruf aufgebaut.

Direkt zu den Erfahrungen und Kundenmeinungen.

Unternehmensqualität und Tarif sind gut

Hinweis: Die neusten Testergebnisse für die Nürnberger stammen aus dem Jahr 2015. Sobald uns aktuelle Tests vorliegen, finden Sie in diesem Beitrag die Ergebnisse. Nutzen Sie das oben stehende Vergleichsformular mit aktuellen Tarifen 2017 – kostenlos und unverbindlich!

Im Herbst 2015 hat sich das Deutsche Finanz-Service Institut die PKV-Branche näher angeschaut. Das tat sie in zwei Schritten. Im Oktober untersuchte sie die Unternehmensqualität der Privaten Krankenversicherer in Hinblick auf Substanzkraft, Produktqualität und Service (Quelle).

Nürnberger
TEILKATEGORIE DFSI RATING DFSI NOTE
Substanzkraft AA Gut (1,6)
Produktqualität AA+ Gut (1,8)
Service BBB Ausreichend (3,9)
Gesamtergebnis A+ Gut (2,1)

Im November folgte dann ein Rating der PKV-Tarife. Diese wurden in die drei Leistungskategorien Grund-, Standard- und Premiumschutz unterteilt und mussten gewisse Mindestanforderungen erfüllen, um in die Wertung mit aufgenommen zu werden. Von der Nürnberger Versicherung schaffte es nur ein Tarif in die Wertung (Quelle).
Im Bereich Standardschutz bekam der Tarif TOP3, ZZ20, S2 ein „Gut“ und die Note 1,8.

Assekurata mit sehr gutem Eindruck

Im Dezember 2015 hat die Assekurata der Nürnberger wieder die Note A+  und damit ein „sehr gut“ verliehen (Quelle). Bereits seit 14 Jahren wird die Nürnberger von der Assekurata im Test betrachtet, das Ergebnis war jeweils ein „Sehr gut“. Diese hohe Konstanz ist auffallend positiv, denn sie zeigt, dass die Gesellschaft an ihrem Produktportfolio, an ihrer Beitragsstabilität und an ihrer Position am Markt arbeitet und damit ihr hohes Niveau halten kann. Der Versicherte hat somit eine hohe Gewissheit, dass sein Versicherer auch in einigen Jahren noch mit stabilen Beiträgen und mit soliden Leistungen punkten dürfte. Solch stabilen Ratingergebnisse sind in einer langfristig ausgerichteten Versicherung, wie es die private Krankenversicherung nun einmal ist, von großer Bedeutung und ein nachhaltiges Entscheidungskriterium beim Abschluss eines Versicherungsvertrags.

Top auch im Map-Report

Im map-Report des Jahres 2014 wurden die Kriterien Bilanz, Service und Beitrag der Krankenversicherungen in Deutschland betrachtet. Untersucht wurden nur 19 Unternehmen – somit haben nicht alle PKV-Versicherungen an dieser Analyse teilgenommen. Die Nürnberger Krankenversicherung hat sich dem strengen Test unterzogen und wurde dafür mit dem Rating „mm“ belohnt. Es entspricht der Bewertung „Sehr gut“. Vor allem die Beitragsstabilität ist sehr positiv aufgefallen (siehe herzu auch PKV Kosten). Da dieses Kriterium bereits in mehreren Analysen überzeugen konnte, steht zu vermuten, dass die Versicherung dauerhaft stabile Beiträge bietet. Dieser Faktor gewinnt angesichts der Diskussion um hohe Versicherungsbeiträge in der PKV zunehmend an Bedeutung und wird mehr und mehr zu einem kaufentscheidenden Aspekt, wenn Verbraucher eine neue private Krankenversicherung abschließen möchten.

Stiftung Warentest mit gutem Ergebnis

Im Mai 2014 hat Stiftung Warentest (PKV Testsieger) die Nürnberger Krankenversicherung im Test betrachtet. Im Fokus standen die Tarife für Angestellte, ihnen wurde durchgängig ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis attestiert. Die Tarifkombination Top6, S2, ZZ20, TA6 bekam die Note 1,8 und erhielt damit ein sehr gutes „Gut“. Betrachtet wurden die Angebote für einen 35 Jahre alten Angestellten, der keine Vorerkrankungen angeben musste. Nur ein Tarif erwies sich im Test als günstiger. Die monatlichen Kosten für die Nürnberger belaufen sich unter diesen Voraussetzungen bei einer Selbstbeteiligung von 600 Euro auf 439 Euro. Stiftung Warentest hat in der Analyse auch die Tarife für Selbständige betrachtet. Hier fiel die Tarifvariante Top6, S2, ZZ20, TS durch ihr Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Der Tarif bekam für Note 2,4 und damit das Prädikat „Gut“.

Das könnte Sie auch interessieren

Franke und Bornberg bewertet Top-Schutz

Noch im Herbst 2013 hatte die Zeitschrift Focus Money gemeinsam mit Franke und Bornberg einen Blick auf die Premiumtarife der PKV-Versicherer geworfen. Die Nürnberger wurde mit dem Top6, S1, ZZ20 betrachtet, sie erhielt die Note 1,75 und landete auf dem zweiten Platz. Neben der Beitragshöhe und der Finanzstärke standen die Leistungen im Fokus, hier konnte die Gesellschaft nach Ansicht der Ratingagentur voll überzeugen.
Zwei Jahre später im Oktober 2015 glänzt die Versicherung sogar mit einem noch besseren Ergebnis. Focus Money (Ausgabe 41/2015) wählt den PKV-Beihilfetarif der Nürnberger auf Platz 1. Damit gilt die Versicherung als bester Anbieter und wird mit der Note 1,35 belohnt.

Erfahrungen mit der Nürnberger

Die Nürnberger ist eine der wenigen Versicherungsunternehmen, welches durchgehend mit guten und sehr guten Bewertungen aufwarten kann – und dies über Jahre hinweg. So hat unter anderem die Ratingagentur Assekurata erst im Dezember letzten Jahres die Nürnberger Versicherung zum 14. Mal in Folge mit einem A+ ausgezeichnet.

Darüber hinaus besticht sie mit einer geringen Beschwerdequote. So gab es in den Jahren 1997 bis 2008 durchschnittlich nur 4,01 Beschwerden auf 100 000 Versicherte.

Zum Thema Kundenmeinungen

Im Internet lassen sich unzählige Foren finden auf denen die unterschiedlichen Versicherungen bewertet werden. Hier teilen Verbraucher ihre Erfahrungen mit dem jeweiligen Unternehmen mit. Da es sich hierbei um persönliche Erfahrungen handelt, deren Umstände und Autoren man nicht kennt, sollten diese Bericht jedoch stets mit kritischem Blick gesehen werden. Denn der Wahrheitsgehalt ist hier nicht überprüfbar.

Zurück zum Seitenanfang