Berufsgruppen

Ob eine private Krankenversicherung sinnvoll ist und welcher Anbieter und Tarif dann im Einzelnen, hängt stark von der jeweiligen Berufsgruppe ab. So bekommen Beamte Zuschüsse vom Dienstherren, Ärzte erhalten besonders günstige Tarife und Studenten müssen auf spezielle Details achten, die bei nahezu allen anderen Berufsgruppen gar keine Rolle spielen. Hier ein kurzer Überblick:

Angestellte in der privaten Krankenversicherung

Sobald Angestellte die Mindesteinkommensgrenze von 56.250 Euro brutto im Jahr erreicht haben, können Sie der PKV beitreten. Ob es für Sie dann Sinn macht, können Sie hier auf der Angestelltenseite der privaten Krankenversicherung nachlesen.

Aus dem aktuellsten Stiftung Warentest gingen folgende Anbieter als Testsieger für Mann und Frau hervor:

Tipp: Angestellte im öffentlichen Dienst bekommen oftmals sehr günstige Konditionen angeboten.

Fordern sie mit unserem Formular gern einen Vergleich für alle Berufsgruppen an und sehen sie, welche PKV am besten zu ihnen passt.

Selbständige in der privaten Krankenversicherung

Für Selbständige (private Krankenversicherung für Selbständige im Test) gibt es keine Mindestverdienstgrenze. Sie können jederzeit die private Krankenversicherung nutzen oder freiwillig auf die gesetzliche Variante setzen. Folgende Testsieger haben sich je nach Geschlecht ergeben:

Selbständige Frauen: Victoria (hierzu gibt es noch keine extra Anbieterseite, fordern Sie aber gern einen individuellen Vergleich an)

Selbständige Männer: Hallesche

Beamte in der privaten Krankenversicherung

Besonders für Beamte lohnt sich eine private Krankenversicherung. Sie ist sogar oft weitaus günstiger als die gesetzliche Krankenversicherung. Vor allem durch die hohen Zuschüsse des Dienstherren fahren Beamte mit der PKV oft günstiger. Und das bei weitaus größerem Leistungsumfang. Bis zu 80 Prozent können sie vom Dienstherren dazubekommen.

Ein Vergleich der verschiedenen Angebote sollte hierbei auf jeden Fall vorgenommen werden. Denn die Beitragsunterschiede liegen teilweise bei über 400 Euro monatlich. Besonders günstige Angebote können schon einmal unter 150 Euro liegen, während bei gleichem Leistungsumfang andere Tarife über 600 Euro verlangen. Nutzen Sie jetzt unser geprüftes Formular und fordern Sie Ihren individuellen Vergleich an.

Folgende Anbieter konnten im Test der Stiftung Warentest mit verschiedenen Tarifen überzeugen:

  1. Concordia mit einer 0,5 (Testsieger)
  2. HUK Coburg mit einer 1,6
  3. LVM mit einer 1,9
  4. ALTE OLDENBURGER mit einer 2,1
  5. Central mit einer 2,3
  6. Debeka mit einer 2,3
  7. Bayerische Beamten-KK mit einer 2,5
  8. R + V mit einer 2,5
  9. Barmenia mit einer 2,6

Weitere Infos zur privaten Krankenversicherung für Beamte.

Lehrer in der privaten Krankenversicherung

Die Testergebnisse und Eignungen der verschiedenen Anbieter und Tarife hängen von der Art der Anstellung eines Lehrers ab. Ist er verbeamtet oder angestellt. Exemplarisch hierfür können die oben genannten Bestenlisten genommen werden.

Tipp: Generell bekommen Lehrer eher günstigere Tarife als andere Berufsgruppen. Auch für sie lohnt sich ein individueller Vergleich in jedem Fall. Die preislichen Unterschiede bei gleichen Leistungen sind teilweise enorm.

Weitere Infos zur privaten Krankenversicherung für Lehrer.

Ärzte in der privaten Krankenversicherung

In der Regel leben Ärzte laut Meinung der privaten Krankenkassen bewusster und somit auch gesünder. Das Risiko zu erkranken ist somit geringer und damit auch die zu leistenden montalichen Beiträge. Da die private Krankenversicherung bessere Leistungen als die gesetzliche Variante bietet, kann sich ein Wechsel schnell lohnen. Prüfen Sie aktuelle Tarife aus 2017.

Kostenlose Beratung von Experten

Als erfahrenen und unanbhängigen Versicherungsvermittler im Bereich Private Krankenversicherung können Sie uns täglich von 9 bis 19 Uhr unter 030 922 77 527 erreichen oder per E-Mail an kontakt@transparent-beraten.de

Ein Service von transparent-beraten.de

Studenten in der privaten Krankenversicherung

Für die Gruppe der Studenten (private Krankenversicherung für Studenten im Test) gibt es keine separaten Testergebnisse oder Testsieger. Jedoch gibt es von einigen Anbietern speziell auf sie zugeschnittene Tarife. Zu diesen Anbietern gehören unter anderem folgende:

  1. Debeka
  2. HUK Coburg

Hierbei müssen Studenten auf individuelle Details achten, die bei anderen Berufsgruppen gar keine Rolle spielen.

Fordern Sie deshalb ein individuelles Angebot an und lassen Sie sich anschließend ausführlich von unabhängigen Experten zu den einzelnen Tarifen beraten, sonst kann es leicht zu Missverständnissen oder einem unpassenden Tarif kommen. Informationen bietet auch der Verband der Privaten Krankenversicherung.